Arbeitsagentur: Ausbildungsbonus bei zusätzlichen Ausbildungsplätzen


, , , , , ,
Die Bundesagentur für Arbeit will Betriebe die zusätzlich Lehrlinge ausbilden mit dem sogenannten Ausbildungsbonus fördern. Betriebe die einen zusätzlichen Ausbildungsplatz schaffen erhalten auf Antrag eine finanzielle Förderung.

Der Ausbildungsbonus ist eine finazielle Förderung der die Kosten der Ausbildung reduzieren soll. Er wird an den Arbeitgeber ausgezahlt, der einen zusätzlichen Arbeitsplatz schafft.

Die Höhe beträgt 4000 bis 6000 Euro je nachdem wie hoch die Vergütung des Azubis ist.

Der Bonus wird in zwei Raten gezahlt. Eine Rate nach Ende der Probezeit und eine weitere Rate nach der Anmeldung des Auszubildenden zur Abschlussprüfung.

Der Bonus kommt Betrieben zu gute, die Auszubildende einstellen, die schon mehr als ein Jahr nach einer Ausbildungsstelle suchen und entweder keinen, einen Sonderschul- oder einen Hauptschulabschluß haben.

Unter Umständen kann auch gefördert werden wer einen Auzubi aus einem Betrieb übernimmt der schließt.

In jedem Fall muss ein zusätzlicher Ausbildungsplatz geschaffen werden.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer der BA „Nachwuchsförderung zahlt sich aus“entnehmen. (pdf-format, 365 kb)

Print Friendly, PDF & Email

Stress mit dem Arbeitgeber oder Ärger mit dem Jobcenter?
Ich höre Ihnen gut zu, berate und setze mich rasch und engagiert für Ihre Rechte ein.
Ihr Rechtsanwalt Stephan Felsmann aus Kiel
Tel: 0431-78029790

Ihre Meinung zu...

Name und E-Mail Adresse sind nötig. Die E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht.


2017 © Rechtsanwalt in Kiel Rechtsanwalt Felsmann Anwalt in Kiel – Arbeitsrecht – Kündigungsschutz – Fachanwalt Sozialrecht

Impressum || Datenschutz || AGB